Das Ölen von Holzböden stellt eine Alternative zum Lackieren dar.

Der zu ölende Parkettboden sollte vorab abgeschliffen und poliert sein, wobei die Holzstruktur (offene Poren) das Eindringen des Öls ermöglichen sollte.  Allzu starkes Polieren erschwert das Eindringen des Öls in die Holzporen, was negativen Einfluss auf die Schutzfähigkeiten des Öls auf der Holzoberfläche hat.

Das Ölen des Bodens erfolgt zweifach, wobei, ähnlich wie beim Lackieren, das zweite Auftragen des Öls zwölf Stunden nach vorangehendem Mattieren erfolgt.

Als zugrundeliegendes Mittel kann reines Öl bzw. Ölwachs verwendet werden. Beim letzteren entsteht eine zusätzliche Wachsschicht, welche das Parkett höhere Resistenz gegenüber Verschmutzungen verleiht.

Das Öl erlangt seine volle Schutzfähigkeit nach ca. 2-3 Tagen.


Öle sind in verschiedenen Farben verfügbar. Am häufigsten verwendet werden die Folgenden:
  • Transparent
  • Braun
  • Schwarz

 

Zu den bekanntesten Produzenten gehören Bona, Osmo, Palmann - Magic Oil.

LGIM0235
olen